Selbsthilfegruppe für jung und jung gebliebene Schädel- Hirnverletzte

Gesundheit 2016


Gesundheitswoche und Silvester 2016/2017

Zum dritten mal seit 2011 unternahmen Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe eine gemeinsame Gesundheitswoche mit Silvesterfeier. Insgesamt nahmen 14 SHG-Mitglieder an der Gesundheitswoche teil. Von Dienstag, den 27.12.2016 bis zum Montag, den 02.01.2017 verbrachten wir gemeinsam eine sehr schöne Zeit miteinander in der Salinen-Klinik in Bad Rappenau.

 Foto: Salinen Klinik 

Nach guter Fahrt ohne Stau und mit wenig Verkehr, kamen wir am Dienstag, den 27.12.2016 bei herrlichem Wetter so gegen 11.30 Uhr in Bad Rappenau vor der Klinik an. Bei den Zimmerzuweisungen erhielten wir auch schon unsere "Therapiepläne" die einige von uns doch etwas erstaunen ließen. Noch etwas benommen vom "Therapieplan" brachten wir unsere Koffer aufs Zimmer. Danach sammelten wir uns alle im Klinik-Cafe und gingen gemeinsam zum Mittagessen in der Klinik. Nach gut gefülltem Magen machten einige von uns ein kurzes Mittagsschläfchen, bevor um 14.00 Uhr schon unsere erste Anwendung begann. Unser Therapieplan enthielt folgende Anwendungen:

6 Übernachtungen mit Vollpension

Tägliches Bad im Hausschwimmbad

  • 2x      entspannende Wärmepackung
  • 2x      Teilmassagen
  • 2x      Entspannungstraining
  • 4x      Sandgreifen
  • 4x      Wassergymnastik in der Gruppe
  • 4x      Ausdauertraining
  • 1x      MATS-Trainingsgruppe (Hockergymnastik)

"Teilmassage" hieß es auf dem Anwendungsplan, der wir zeitversetzt ab 14.00 Uhr folgten. Um 16.40 Uhr fand dann auch schon die zweite Anwendung an diesem Tag für uns statt. Bei der "NPP-Wassergymnastik" waren wir alle gemeinsam vertreten. Alle hatten viel Spaß gehabt.

 Foto: Das Schwimmbad, wo wir uns nicht nur zur Wassergymnastik trafen 

Nach den ersten beiden Anwendungen ruhten wir uns etwas auf den Zimmern, bevor wir uns dann alle um 18.00 Uhr zum Abendessen trafen. Nach dem Abendessen des ersten Tages besuchten wir dann gemeinsam um 19.00 Uhr das Kurcafe zum gemeinsamen Abendausklang und zur Besprechung der Silvesterfeierlichkeit.

 Foto: Kurcafe

 

Mittwoch, 28.12.2016

Der Mittwoch forderte von uns schon etwas mehr Kondition. Vier Anwendungen standen an diesem Tag auf dem Anwendungsplan. Angefangen mit einer entspannenden Fangopackung nach dem Frühstück um 9.20 Uhr. Um 11.00 Uhr ging es dann weiter mit dem Ergometer Training. Nach dem Mittagessen folgte dann um 14.00 Uhr eine „Schlaftherapie“ namens „Progressive Muskelentspannung“, welche bei einigen Teilnehmern eine Schnappatmung verursachte. Schnell wurden aber die „Schläfer“ um 16.20 Uhr bei der NPP-Wassergymnastik wieder fit. Zu schnell ging der Mittwoch vorüber und wir bereiteten uns auf den nächsten Tag vor…

Donnerstag, 29.12.2016

Auch an diesem Tag wurden wir mit vier Anwendungen auf Trab gehalten. Bereits um 8.40 Uhr begann die erste Anwendung namens „Teilmassage“. Nach dieser entspannenden Therapie folgte dann schon eine Stunde später, um 9.40 Uhr die nächste Fangopackung. Völlig entspannt ruhten wir uns auf den Zimmern aus, bis zur nächsten Therapie, dem Ergometer Training, welche um 11.30 Uhr stattfand. Das Mittagessen hatten wir uns also an diesem Tag um 12.10 Uhr redlich verdient. Einige zogen sich nach dem Mittagessen auf Ihre Zimmer zurück um etwas Augenpflege zu betreiben, andere machten einen Spaziergang durch den Kurpark. Die letzte Anwendung an diesem Tag, die NPP-Wassergymnastik fand um 16.20 Uhr statt. Um 17.50 Uhr trafen wir uns zum Abendessen. Abends trafen sich einige im Kurcafe und ließen den Tag ausklingen…

Foto: Im Kurcafe

  

Freitag, 30.12.2016 

Ruckzuck brach schon der vierte Tag in der Salinenklinik an. Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es dann auch schon um 10.00 Uhr weiter mit einer weiteren Schlaftherapie, die Progressive Muskelentspannung. Auch diesmal kam es bei dem ein und anderen Teilnehmer wieder zu Schnappatmung. Also Tiefenentspannung pur. Um 11.30 Uhr folgte dann die zweite Anwendung an diesem Tag, das Ergometer Training. 
Um 12.30 Uhr trafen wir uns dann zum gemeinschaftlichen Mittagessen. Nach einem ruhigen Entspannungsschläfchen fand um 14.00 Uhr die letzte Anwendung für diesen Tag statt. NPP-Wassergymnastik stand auf dem Plan. Auch hierbei hatten wir wieder viel Spaß.
 
Nach der letzten Therapie unternahmen manche Mitglieder einen Ausflug. Einige von unserer Gruppe verlegten den Nachmittag ins Soleheilbad Bad Rappenau, welches sich in unmittelbarer Nähe der Salinen-Klinik befindet. Andere wiederum nutzen das schöne Wetter und machten einen Ausflug in das schöne Fachwerkstädtchen Bad Wimpfen.

 Fotogalerie: Bad Wimpfen 

 

Samstag, 31.12.2016

Den fünften Tag begannen wir mit dem gemeinsamen Frühstück. An diesem Tag fand nun die letzte Anwendung des Therapieplans statt. Um 11.00 Uhr betätigten wir uns bei der M.A.T.S – Gruppe (Hockergymnastik) und mussten dabei feststellen, dass es Muskeln in uns gibt, die man im Normalleben kaum spürt. Gerade beim Gruppenleiter machten sich knirschende und knackende Geräusche bemerkbar. Eine Bestätigung für Ihn, dass er sich im „knackigen Alter“ befindet. Am Nachmittag des Tages gingen einige von uns ins hauseigene Therapiebecken und tobten sich ordentlich aus…

 Foto: Anja beim schwimmen 

… während andere Gruppenmitglieder sich auf den Weg machten, um einen Spaziergang ins Zentrum von Bad Rappenau zu unternehmen. „Hurra! Wir machen jetzt einen Stadtbummel“ – freute sich Barbara und lachte herzlich dabei, als sie es aussprach. Also gingen einige los…

Foto: Auf dem Weg ins Zentrum von Bad Rappenau 

Der Jahreswechsel rückte immer näher und die Spannung auf den gemeinsamen Abend stieg immer mehr. Wir trafen uns alle zur Silvesterfeier um 18.00Uhr im nicht weit entfernten Kurcafe, das unter der Leitung von Gerhard Sommer leckere österreichische Spezialitäten bietet. An diesem Abend wurde uns ein Büffet mit sehr gutem Essen geboten, welches uns alle in die entsprechende Jahresendstimmung brachte…

Fotos: Unser Buffet 

Nach dem gemeinsamen Abendessen kam sehr gute Stimmung auf. Bei entsprechend guter Musik wurde viel erzählt, gelacht und getanzt...

Foto: Bei ausgelassener Stimmung

Besonders jedoch erlebte Cordelia wunderschöne Momente. Sie hatte an diesem Abend besonders viel Spaß. Auch mit einem Rollstuhl lässt es sich tanzen…

 Fotos: Beim Tanzen 

Kurz vor Mitternacht bescherte uns Petrus wunderschöne Winterimpressionen des Kurparks. Denn während wir im Kurcafe den Jahreswechsel feierten, wurde es draußen inzwischen etwas weiß.

 Foto: Winterimpressionen Kurpark Bad Rappenau  

Schließlich verging die Zeit bis Mitternacht doch sehr schnell, sodass es mittlerweile 5 Minuten vor zwölf war. Das Jahr 2017 näherte sich mit riesengroßen Schritten. Gemeinsam stießen wir auf das neue Jahr an…

Foto: Jahreswechsel 2016/2017 

Nach dem Jahreswechsel, es war mittlerweile 0.30 Uhr geworden, zogen wir ein gemeinsames Resümee über unseren diesjährigen Aufenthalt in Bad Rappenau. Dabei wurden Stimmen laut, so eine Gesundheitswoche im Jahr 2018 zu wiederholen.

 Foto: Gruppenfoto der teilgenommenen SHG- Mitglieder 

 

Sonntag, 01.01.2017

Der Sonntag war als Ruhetag angesagt. Nach dem wir fast den ganzen Vormittag mit Schlaf verbrachten, widmeten wir uns dem Mittagessen. Den Nachmittag verbrachten manche für sich, andere gingen am Nachmittag ins hausinterne Therapiebecken und schwammen ein wenig. Den letzten Abend genossen wir noch einmal gemeinsam im Kurcafe, wo wir, bei gemütlichem Beisammensein, einen letzten schönen Abend verbrachten. Zur späten Stunde traten wir dann den Heimweg zur Klinik an, um die letzte Nacht zu verbringen.

Montag, 02.01.2017

Zu schnell vergingen die sieben Tage in Bad Rappenau. Die Gesundheitswoche war vorbei gegangen. Zum Schluss gaben wir unsere Zimmerschlüssel an der Rezeption ab, verabschiedeten uns und luden die Koffer in die Autos ein. Zufrieden und erholt traten wir um 9:00Uhr die Abreise an...


Fazit:

Für mich persönlich waren diese sieben Tage Erholung pur, bei denen alles stimmte. Hervorragender und freundlicher Service, sehr gute Verpflegung, saubere, geräumige und komfortable Zimmer und natürlich sehr gute, freundliche Therapeuten, Ärzte und Personal. Die Therapien waren für alle Teilnehmer sehr gesundheitsfördernd. Ich kann nur jedem Leser/ Leserin eine solche Präventionsmaßnahme empfehlen, die auch von den Krankenkassen gefördert werden.

"Es war eine hervorragende Idee den Jahreswechsel in einer starken Gemeinschaft unter dem Motto "Gesundheitswoche" zu verbringen" - so die Worte vieler Gruppenmitglieder.

Aber auch das Kurcafe mit seinem wunderbaren Silvesterbuffet und der unterhaltsamen Bewirtung unserer Gruppe möchte ich hier sehr lobend erwähnen. Ihnen allen von unseren Gruppenteilnehmen einen herzlichen Dank.

Unser besonderer Dank geht an Herrn Peters. Seine Spende machte es möglich, zwei finanziell schwach gestellten Gruppenmitgliedern diese Präventionsmaßnahme zu ermöglichen.

 

Träger der Kureinrichtung:
Kur- und Klinikverwaltung Bad Rappenau GmbH
Herr Schiedel
Salinenstraße 30
74906 Bad Rappenau
Tel: 07264 - 860
Fax: 07264 - 862 113
E-Mail: info@kurbadrappenau.de